Der TTC OE will seine letzte Niederlage wiedergutmachen

Das vierte Spiel der Rückrunde 2019 steht an und der TTC OE Bad Homburg wird vom TV Hilpoltstein empfangen. Nach der knappen aber enttäuschenden 6:4-Niederlage gegen Schlusslicht Neckarsulm, will der TTC OE Bad Homburg wieder an die Leistungen der ersten beiden Spiele 2019 anknüpfen.

Die Gastgeber aus Bayern stehen mit drei Siegen, zwei Unentschieden und sechs Niederlagen auf dem vorletzten Platz der 2. Bundesliga. Die ersten beiden Spiele im Jahr 2019 wurden auswärts gegen TuS Celle (6:3) und heim gegen den 1. FC Saarbrücken-TT II (4:6) verloren. Das Hinrundenspiel gegen die Bad Homburger ging knapp 6:4 aus.

Der TTC OE Bad Homburg steht derzeit auf dem zweiten Platz der zweiten Bundesliga und hat zuletzt einen Dämpfer gegen Neckarsulm erlitten. Zuvor hatten die Hessen mit drei klaren Siegen hintereinander gezeigt, dass sie mit den Topmannschaften der Liga mithalten können. Es wird sich zeigen, ob die Niederlage in Neckarsulm ein Ausrutscher war oder eine Trendwende einleitet.

Die Freunde des TTC OE Bad Homburg aus Hilpoltstein treten als Quartett an: Als Nummer eins wird Alexander Flemming aufschlagen. Der 31-jährige wurde 2013 bayerischer Einzelmeister und belegte bei den deutschen Mannschaften im Doppel den ersten und im Einzel den dritten Platz. Als Nummer zwei tritt der 22-jährige David Reitspies an. Zurzeit belegt der talentierte Tscheche Platz 177 auf der Weltrangliste der Herren. Nummer drei ist Dennis Dickhardt. Der 31-jährige Pilot wurde 2016 bayerischer Meister im Einzel. Abgerundet wird das Team von Youngster Francisco Sanchi. Der erst 19-jährige wurde bereits zweimal lateinamerikanischer Einzelmeister und steht auf Platz 192 der U21-Weltrangliste.

Der TTC OE tritt diesmal wieder in voller Besetzung an, nachdem Topspieler Rares Sipos gegen Neckarsulm aussetzte. Harald Andersson, Nandor Ecseki, Alexander Valuch und Dominik Scheja machen das Quintett vollzählig.

„Gegen Hilpoltstein ist es immer ein ganz besonderes Match, da die beiden Vereine seit Jahren gut befreundet sind. Von daher wird es wieder heiß hergehen und am Ende freuen wir uns gemeinsam mit den Fans hoffentlich auf ein Siegerbier anstoßen zu können“, kommentiert Teammanager Jo Herrmann.

Sportlicher Leiter Mirko Kupfer äußert sich wie folgt zur Partie: „Ein schweres Spiel erwartet uns bei unseren Freunden aus Hilpoltstein. Im 2.Auswärtsspiel der Rückrunde in Folge ist Wiedergutmachung angesagt. Wir müssen alle Kräfte bündeln und zu alter Form zurückkehren.“

 

 

Text: Felix Kronsbein

Bild: Alex-Photo

RMV Fahrplanauskunft - Button

Fanshop

Butterfly Herbstcamp

Archivierte Beiträge